alkoholkonsum

Informationen über den Alkoholkonsum

 

Bei ca. 0,2 Promille... beginnt sich Deine Persönlichkeit zu verändern. Du hast keine Bedenken mehr, weiter Alkohol zu trinken. Du bemerkst ein gewisses Wärmegefühl und eine Art Fröhlichkeit. Gleichzeitig bist Du viel eher dazu bereit, Risiken einzugehen. Deine Konzentration lässt nach, Du bemerkst Dinge erst spät. Das ist besonders gefährlich im Straßenverkehr!!!

 

Bei ca. 0,4 Promille... beginnst Du, auffallend viel zu reden und Dich mit allen möglichen Leuten – wenn welche da sind – zu unterhalten. Dabei werden nicht nur höfliche Nettigkeiten ausgetauscht, denn auch Deine Reizbarkeit steigt. Ein falsches Wort des Gegenübers hat schon manche Prügelei verursacht... Ab diesem Wert ist man bereits Fahrrad-fahruntüchtig. Das liegt daran, dass Entfernungen und Geschwindigkeiten falsch eingeschätzt werden. Außerdem sind Deine Bewegungsabläufe gestört, einfachste Handlungen klappen nicht mehr normal und so kann es schon mal passieren, dass man vom Fahrrad oder Mofa stürzt. Im Straßenverkehr ist das dann weniger komisch...

 

Bei ca. 0,5 Promille... geraten Deine Gefühle außer Kontrolle. Du fühlst Dich ohne Grund wütend, fröhlich oder schrecklich traurig und hast keine Ahnung, warum. Dabei leidet natürlich Deine Konzentration sehr stark. Die Folge ist, dass Du viele Dinge, wie zum Beispiel Verkehrssignale, gar nicht mehr wahrnimmst.

 

Bei ca. 0,6 Promille... verstärken sich die o. g. Veränderungen noch mehr. Du kannst immer weniger gut sehen und hören. Dazu kommt, dass Du Dich in diesem Stadium total selbst überschätzt und deshalb Dinge tust, die Du sonst für absolut idiotisch halten würdest.

 

Bei ca. 0,7 Promille... versagt dann die Oberbefehlsgewalt Deines Gehirns über Deine Muskeln. Dein Körper ist nur noch sehr schlecht unter Kontrolle zu halten. Du gibst insgesamt ein ziemlich lächerliches Bild ab. Außerdem bist du im Dunkeln so gut wie blind, weil deine Nachtsehfähigkeit beeinträchtigt ist.

 

Bei ca. 0,8 Promille... lässt deine Sehfähigkeit weiter nach. Deine Augen schauen plötzlich nicht mehr dahin, wohin Du willst, sondern haben selbst das Kommando übernommen. Dadurch kannst Du natürlich noch schlechter reagieren. Deine Umgebung ist fast nicht mehr normal wahrnehmbar.

 

Bei ca. 1,0 Promille... nennt man Deinen Zustand Rausch. An Deinem unsicheren Gehen und Stehen ist das auch für alle gut sichtbar. An den Sprachstörungen, die Du jetzt hast, kann man es sogar hören. Hoffentlich ist jemand in der Nähe, der Dich stützt, denn Dein Gleichgewichtssinn ist ausgefallen. Mühsam hast du laufen gelernt und jetzt das...!!! in diesem Zustand hast Du oftmals am nächsten Tag Probleme, Dich zu erinnern, was den Abend vorher passiert ist.

 

Bei ca. 2,0 Promille... bist du in einem Stadium, wo es Dir richtig schlecht geht: Du bist verwirrt, Dein Gedächtnis ist gestört, Du bist nicht mehr richtig bei Dir und schaffst vielleicht gerade mal so den Weg zur nächsten Toilette, wo Du dann den getrunkenen Alkohol vernünftigerweise wider von Dir gibst. Außerdem bekommst Du Probleme mit der Atmung.

 

Bei ca. 3,0 Promille... sollte besser jemand einen Notarzt rufen! Dein Köper ist gelähmt, weil Deine Muskeln ihren Dienst versagt haben. Dadurch ist auch Deine Atmung fast ausgefallen. Der Körper beginnt sich abzukühlen und du fällst in ein Koma. Im Weiteren setzt Deine Atmung ganz aus und der Tod tritt ein.

 

Also was sagt euch das?.... sauft nicht zu viel, aber sauft!!!

PS.: diesen text hab ich eigenhändig zusammengestellt!

 
     

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!